Beruflicher Werdegang

Laufend

Seit 2015

Seit 2014

Seit 2003

Wissenschaftlicher Berater des Deutschen Präventionstag. Dabei Aufbau des internationalen Sektors: Annual International Forum

Seit 1996

Zunächst feier Mitarbeiter in der Kulturwerkstatt e.V. Reutlingen in den Bereichen: Organisationsentwicklung, Musik- und Computerarbeit mit benachteiligten Jugendlichen, Erwachsenenbildung. Seit 2003 erster Vorstand der Einrichtung
 

Abgeschlossen

2008 - 2014

2006 - 2014

Verantwortlicher Mitarbeiter für den Bereich quantitative Erhebung im Projekt "Systematische Rückfalluntersuchung im hessischen Jugendstrafvollzug" des Hessischen Ministerium der Justiz, für Integration und Europa. Durchführende Institutionen: Institut für Kriminologie der Universität Tübingen und die Arbeitsgruppe Sozialpsychologie am Fachbereich Psychologie der Philipps-Universität Marburg. Ergebnisse für den Jahrgang 2003 und 2006 siehe hier. Ergebnisse für den Jahrgang 2009 siehe hier.

2006 - 2014

Angestellter beim Landespräventionsrat Niedersachsen in Hannover (Niedersächsisches Justizministerium). Hierbei Projektleiter der Landeskoordinierungsstelle im Bundesprogramm "kompetent. für Demokratie - Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus (2007-2010)" bzw. "TOLERANZ FÖRDERN KOMPETENZ STÄRKEN (2011-2013)" und dem Landesprogramm "Prävention durch Aufklärung gegen Rechtsextremismus und für Courage – PARC" (2011-2013) sowie Projektmanager des Beccaria-Programms (2006-2011) (unter anderem Design und Umsetzung des "Beccaria - Qualifizierungsprogramm Kriminalprävention", der "Beccaria Standards - systematisches Vorgehen in der Kriminalprävention" sowie des Masterprogramms Kriminalprävention an der Ostfalia Hochschule)

2002 - 2004

Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Kriminalwissenchaften der Philipps-Universität Marburg bei Professor Dr. Dieter Rössner

2001 - 2008

Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Kriminologie der Universität Tübingen bei Professor Dr. Hans-Jürgen Kerner